Startseite
  Über...
  Archiv
  Anschaffung
  Haltung
  Zusammenführung
  Ernährung
  Paarung-Trächtigkeit-Aufzucht
  Kaninchensprache
  Kaninchenkrankheiten
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Zeehonden Creche
   Kaninchenschutz
   Kaninchenforum
   Kaninchenwiese
   Sweetrabbits
   dieBrain-Tier-Info
   Kaninchenmast-NEIN DANKE
   Tierqualkosmetik-NEIN DANKE
   Kaninchen:Flecken-Monster
   Enzephalitozoon cuniculi
   Tierfotografien
   WENDEZEIT-Messe

   27.11.12 22:57
       21.12.12 01:45
   
   24.12.12 06:16
   
   15.05.13 18:53
   
echt blöd
   30.07.13 21:21
    http://blutrausch.hatsch
   20.12.16 11:18
    Ich finde,dass meine kan

http://myblog.de/ninstuff

Gratis bloggen bei
myblog.de





Anschaffung von Kaninchen

Hier möchte ich einmal auf Fragen aufmerksam machen, die man sich vor Anschaffung von Kaninchen stellen sollte:

Möchte ich ein Tier zum Kuscheln? Du kannst diese Frage mit "Ja" beantworten? Dann schlag Dir bitte aus dem Kopf Kaninchen anzuschaffen. Kaninchen sind Fluchttiere und werden daher nicht gerne auf dem Arm herumgetragen und gekuschelt, es sind keine kleinen Hunde! Wenn sie den Boden unter den Füßen verlieren, werden sie nervös und unsicher. Sie sollten nur zu Gesundheits-Checks hochgenommen werden. Jedes Mal hochnehmen beeinflusst das Vertrauensverhältnis zwischen Kaninchen und seinem Kaninchenhalter. Wenn man geduldig ein Vertrauensverhältnis mit diesen Tieren aufbaut, dann kann man ab und an das Teir streicheln, ohne dass es Angst hat. ALSO: kein Kuscheltier!

Kann ich den Kaninchen ein artgerechtes Zuhause bieten? Auch hier möchte ich betonen, dass man Ratschläge zum Thema Käfig/Gehege aus Tierhandlungen nicht annehmen soll. Um es auf den Punkt zu bringen: Kaninchen haben einen Bewegungsdrang vergleichbar mit dem einer Katze. Das sollte ein Argument sein, dass jeder versteht, dass handelsübliche Käfige zu klein sind. Zwei Tiere benötigen in Innenhaltung MINDESTENS 4 qm + täglichen Auslauf, in Außenhaltung sollte es mehr sein, damit sich die Tiere im Winter warm laufen können. Artgerecht sagt auch aus, dass das Kaninchen nicht alleine lebt. Also: Anschaffung von mindestens zwei Kaninchen. Im Falle eines Todes, muss der Halter entweder einen neuen Partner anschaffen, oder das Tier in ein artgerechtes Zuhause vermitteln. Einzelhaltung ist absolute Tier(Kaninchen)-Quälerei.

Habe ich jemanden, der im Urlaub auf meine Haustiere aufpasst? Diese Frage muss man auch mit "Ja" beantworten können.

Bin ich bereit mich um die intensive Pflege von Kaninchen zu kümmern (Gehege reinigen, Gemüse mehrmals tägl. zum Verzehr vorbereiten, regelmäßiger Gesundheits-check und Tierarztkontrollen etc...) ? Diese Frage muss man auch mit "Ja" beantworten können.

Kann ich alle Kosten tragen (auch bei chronischen Erkrankungen die beispielsweise wöchentlich einem Tierarzt vorgestellt werden müssen, artgerechte Ernährung, Spielzeug/Zubehör)?Diese Frage muss man auch mit "Ja" beantworten können. 

Bin ich ein wilder, lauter Mensch? Diese Frage sollte man mit einem klaren "Nein" beantworten. Da Kaninchen als Fluchttiere bezeichnet werden, sind sie eher immer vorsichtig und ängstlich. Sie würden sich also vor lauten Geräuschen, oder hektischen Bewegungen sehr erschrecken. Der zukünftige Kaninchenhalter muss also wissen, ob es ihm wichtig ist seine Dolby-Surround-Anlage im Wohnzimmer aufzudrehen, oder ob er zweien Tieren den Auslauf dort gewähren möchte. Beides zusammen ist leider nicht zu vereinbaren. Aus diesem Grund rate ich Eltern ab, ihren Kindern Kaninchen zu kaufen.<- hierzu werde ich an einer anderen Stelle sicher noch etwas erläutern. Kinder schreien und albern nunmal gern herum, das macht Kaninchen Angst, ein Hund beispielsweise ist deutlich robuster...

Kann ich eine Staub- bzw. auch Tierhaarallergie ausschließen? Man sollte vorher wissen, ob man gegen Tierhaare allergisch ist. Es wäre doch schade, wenn man sich Kaninchen anschafft und sie dann wieder woanders hin vermitteln muss, weil man nicht mit ihnen leben kann. 

 

Du konntest diese Fragen tadellos beantworten? Dann schaff Dir gern zwei Kaninchen an, gerne aus dem Tierheim, da das Personal im Tierheim wert drauf legt, dass die Tiere ein gutes Zuhause finden. In Zoohandlungen sind die Betreiber leider, wie auch die meisten Züchter, auf Profit aus. So kann man lieber einem Heimtier, oder eben aus einer anderen Tierschutzvermittlungsstelle, private Vermittlungsstelle ein neues Zuhause schaffen. Dort warten Tiere aller Rassen und Altersklassen :-) .

Schrecken Dich diese Fragen im ersten Moment ab? Dann bitte überleg gar nicht erst dir diese Tiere anzuschaffen. Man darf hier keine Kompromisse finden, sondern man muss zum Wohle der Tiere alle Fragen reines Gewissens beantworten können und dem Tier auch ein gutes Leben bieten können.  

 

Liebe Kaninchenhalter, 

wenn euch noch etwas wichtiges einfällt, wichtige Gedanken, die man vor Anschaffung eines Kaninchen haben sollte, dann nehmt Kontakt zu mir auf und ich erweitere diese Liste. Danke  

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung